Запрошуємо, Гість
Ім'я користувача: Пароль: Запам’ятати мене

ТЕМА: Німецька мова. Національна кухня України

Німецька мова. Національна кухня України 8 років 8 місяцыв тому #332

  • Pryplozka
  • Pryplozka аватар
Vokabeln
sich herausbilden — формуватися
zubereiten (-te, -t) — готувати
f rote Bete — буряк
pl Mehlwaren — вироби з борошна
m Pfannkuchen — пончик
pl Buchweizengraupen — гречана крупа
ausgelassen — розтоплений
f Speise (-n) — страва

Ukrainische Küche

Die Gastfreundschaft ist für die Ukrainer kennzeichnend. Jedem Gast, wenn er auch bei kurzem Besuch ist, bietet maul immer etwas zu essen und zu trinken an.
Die ukrainische Küche bildete sich ziemlich spät heraus, etwa im 18. Jahrhundert. Sie ist eng mit den Traditionen, der Kultur und Lebensweise der Ukrainer verbunden. Die ukrainische Küche ist durch Vielfalt und Zutaten berühmt.
Die wichtigsten traditionellen ukrainischen Speisen sind „borschtsch“ und “warenyky“. Der Borschtsch war ursprünglich ein Arme-Leute-Essen. Das ist eine Art Gemüsesuppe, die aus vielen Bestandteilen zubereitet wird. Diese Suppe hat viele regionale Variationen, aber die rote Bete ist unbedingt sein Grundbestandteil. Borschtsch kann mit oder ohne Fleisch, mit Sauerkraut oder mit Weißkohl zubereitet werden. Oft serviert man Borschtsch mit saurer Sahne. Für die ukrainische Küche ist auch die Vielfalt an Mehlwaren charakteristisch. Bekannt sind Warenyky und Haluschky. Warenyky werden aus Nudelteig mit Füllungen aus Fleisch, Kohl, Kartoffeln zube¬reitet. Es gibt auch süße Warenyky mit Kirschen oder Pflaumen. Sehr gut schmecken auch „mlynzi“. Das sind kleine Pfannkuchen mit Quark, Konfitüre und saurer Sahne. Verbreitet und beliebt sind auch Piroggen („pyrohy“), die auch verschiedene Füllungen haben können. Die Warenyky werden oft in den Volksliedern erwähnt.
Es gibt noch ein Gericht, welches aus der Kosakenzeit stammt. Man nennt es „kascha“ (Brei). Kascha aßen gern bereits die Kosaken. Typisch ukrainisch ist Brei aus Buchweizengraupen, Hirse und aus Kürbis.
Die Ukrainer essen gern Schweinefleisch und Speck. Speck ist nicht nur ein selbständiges Gericht, sondern auch eine Zutat für andere Speisen. Beliebt in der Ukraine ist auch Gemüse in verschiedenen Arten (frisch, eingelegt oder mariniert).
In der Ukraine isst und trinkt man gern Milcherzeugnisse, z. B. Quarkpfannkuchen und im Ofen gedampfte sauere Milch.
Kein Fest ist ohne gefüllte Pfannkuchen, Pampuschky (eine Art Pfannkuchen), Napfkuchen und Honigtorten denkbar.
Besonders gut schmecken ukrainische Würste, die in Porzellangefäßen mit ausgelassenem Fett aufbewahrt werden.
Außerdem hat jedes Gebiet der Ukraine seine eigenen Rezepte und Traditionen.
Fragen

1. Wann bildete sich die ukrainische Küche heraus?
2. Wodurch ist die ukrainische Küche berühmt?
3. Was sind die wichtigsten ukrainischen traditionellen Speisen?
4. Welche Bestandteile sind für Borschtsch notwendig?
5. Essen Sie Warenyky gern? Wie bereiten Sie die Warenyky zu?
6. Welches Gericht stammt aus der Kosakenzeit?
7. Wie oft essen Sie Schweinefleisch und Speck?
8. Haben Sie Milcherzeugnisse gern?

3. 1. Mein Lieblingsessen.

2. Tageskarte:
Vorspeisen
Ölsardinen mit Zwiebel und Toast – 4,85 EUR
Käseplatte gemischt mit Butter und Brot – 6,40 EUR
Ungarische Salamiplatte mit Gemüse – 7,55 EUR
Delikatessplatte (für 2 Personen) – 18,00 EUR
Suppen
Gulaschsuppe – 5,40 EUR
Champignonsuppe – 5,95 EUR
Kraftbrühe “Colbert” – 4,35 EUR
Hauptgerichte

Fischspezialitäten:
Forelle nach “Müllerin Art” – 12,30 EUR
Heilbuttschnitte auf Spaghetti – 14,10 EUR
Fleischgerichte:
Wiener Schnitzel mit Pommes frites und Gemüse – 19,10 EUR
Pfeffersteak mit Reis und Salat – 18,85 EUR
Schweinesteak nach Zigeuner Art – 21,20 EUR
Schweinekotelett “Prager Fleischer” – 33,10


3. Speisekarte:
Nachspeisen:
Eiskaffee – 3,40 EUR
Bananneneis mit Sahne – 5,20 EUR
Mandarinen-Sekt-Sorbet – 6,80 EUR
Obstsalat – 3,10 EUR
Getränke
Birnen-Apfelkompott
Tomatensaft
Mineralwasser
4. Übersetzen Sie:
Aus der Geschichte der Wörter

Das Wort "Appetit" ist zu uns aus Deutschland bei der Regierung Peter I gekommen. Und das deutsche Wort "Appetit" stammt vom Lateinischen "appetitus", was "starker Wunsch" bedeutet.
Interessant ist die Geschichte des Wortes "Restaurant". Im 18. Jahrhundert öffnete der Koch Bulanghe in Paris eine Imbissstube. Das Schild lud die Menschen ein, die Imbissstube zu besuchen und ihre Magen zu "restaurieren". Das hat den Menschen sehr gefallen und die Imbissstube wurde ins Restaurant verwandelt.
Das Wort "Waffel" ist zu uns aus der deutschen Sprache gekommen. Dieses Wort wurde vom Wort "Wabe" gebildet. Das bedeutet "Honigscheibe". Äußerliche Ähnlichkeit der Waffel und der Honigscheibe ist Grundlage des Wortes "Waffel".
Das Wort "Nudeln" ist zu uns wie auch das Gericht aus Italien gekommen. In Italien bedeutet das Wort "vermicelli" "das Würmchen".


5. Ukraine: Essen und Trinken

Essen
Die ukrainische Küche wird hauptsächlich von Fleisch- und Kartoffelgerichten dominiert. Wie auch in Russland macht man in der Ukraine einen "Borschtsch", einen Eintopf, der hauptsächlich aus Roter Beete besteht. Außerdem gibt es so genannte "Warenyky", Pasteten, die wahlweise mit Käse, Fleisch oder Quark gefüllt werden. "Holubtsi" sind Kohlrouladen, "Haluschky" sind Klöße aus Mehl.
Zum Nachtisch werden Honigkuchen oder auch Mohnstrudel gegessen.

Trinken
Die Ukraine ist für ihre guten Weine bekannt, besonders die Weine von der Halbinsel Krim, auf der subtropisches Klima herrscht, sind ausgezeichnet. "Krasnyj Kamen", "Abrau" und "Miskako" sind besonders zu empfehlen. Auch der Sekt aus der Ostukraine, beispielsweise der "Artynow", gilt als qualitativ sehr hochwertig.
Останнє редагування: 8 років 8 місяцыв тому від Pryplozka.
Адміністратор заборонив доступ на запис.
Час відкриття сторінки: 0.097 секунд
Protected by R Antispam